Tagungsband 2017

Call for Papers
Schule neu denken und medial gestalten


Call zur Partizipation an der Veröffentlichung zum Abschluss des BMB-Projektes „KidZ – Das Klassenzimmer der Zukunft macht Schule!” anlässlich der EDU|days 2017

 

Medialisierung und Digitalisierung sind gegenwärtig viel diskutierte Begriffe. Sie stellen insbesondere Schule vor große Herausforderungen, die in der geplanten Veröffentlichung aus schulpraktischer und wissenschaftlicher Perspektive verhandelt werden: Wie sieht Schule in Zukunft aus? Wie verändern sich Schule und Unterricht durch den Einsatz digitaler Medien? Wie können digitale Medien in den schulischen Alltag sinnvoll integriert werden? Nur selten findet dazu ein Austausch von Schule und Forschung statt. Die geplante Publikation will dazu einen Beitrag leisten und führt unterschiedliche Perspektiven zusammen.
Die Veröffentlichung bildet den vorläufigen Abschluss des Projektes „KidZ – Klassenzimmer der Zukunft” (www.kidz-projekt.at) des österreichischen Bundesministeriums für Bildung (BMB), in dem österreichweit mehr als 80 Schulen von 2013 bis 2016 innovativen Unterricht mit digitalen Medien entwickelt sowie neue Kommunikations-, Rezeptions- und Interaktionsmöglichkeiten erprobt und erforscht haben.
Die Publikation wird in Kooperation mit den EDU|days 2017 (www.edudays.at, 05.-06. April 2017, Donau-Universität Krems) gestaltet und ist Tagungsband dieser Veranstaltung.

Fragestellung der Publikation

Medialisierungsprozesse werfen Fragen nach dem ‚Klassenzimmer der Zukunft’ und der ‚Zukunft der Schule’; nach didaktischen Konzepten und Visionen der Schulentwicklung auf. Dabei können auch kleinere didaktische Veränderungen (bspw. die Implementierung von Tabletklassen) Schule in ihrer Gesamtkonstituierung hinterfragen und verändern. Antworten und Erfahrungen dazu sind vielfältig und bilden die jeweiligen Ressourcen, Bedürfnisse und pädagogischen Konzepte der Schulen ab.
Wir laden gleichermaßen Interessierte aus der pädagogischen Praxis und dem wissenschaftlichen Kontext zur Partizipation an dieser Veröffentlichung ein. Diskutieren Sie mit uns Fragen der Veränderung von Schule und Unterricht durch Medialisierungsprozesse. Ausgangspunkte zur Erörterung dieser Frage können sein:

  • Schulentwicklung mit digitalen Medien (bspw. Organisations- und Personalentwicklung, Schul- und Medienkonzepte)
  • Netzwerkbasierte Unterrichtsentwicklung
  • Didaktische Szenarien mit digitalen Medien (bspw. Erfahrungen aus Tabletklassen)
  • Professionalisierung von Lehrern und Lehrerinnen sowie anderer schulischer Akteure/Akteurinnen zu und mit digitalen Medien …

Eingereicht werden können sowohl ‚klassische’ wissenschaftliche als auch essayistische Überlegungen und reflexive Beiträge konkreter pädagogischer Projekte. Besonders zur Einreichung eingeladen sind Beiträge aus dem KidZ-Projekt sowie aus aktuellen Projekten im Cluster eEducation Austria.

Jeder Beitrag soll ausgehend von den Überlegungen oder praktischen Erfahrungen Implikationen für Schulentwicklung formulieren: Welche Veränderungen von Schule ergeben sich oder haben sich (durch spezielle Aktivitäten) ergeben?

Einreichung von Abstracts

Bis spätestens 12. Jänner 2017 können Abstracts im Umfang von etwa 3.000 Zeichen (all inclusive) via ConfTool (http://conftool.phwien.ac.at) eingereicht werden. Bei Autoren-/Autorinnen-Teams bitten wir eine Person sich stellvertretend für das Team im ConfTool zu registrieren und die Einreichung vorzunehmen. Bei der Einreichung kann bekannt gegeben werden, ob das Abstract auch als Beitrag zu den EDU|days eingereicht und welches Präsentationsformat dort gewählt wird. Die Entscheidung über die Annahme für die geplante Publikation wird bis spätestens 20. Jänner 2017 bekannt gegeben (die Bekanntgabe über Annahme zu den EDU|days erfolgt separat ab 15. Januar 2017).

Formate der Publikation

Der Tagungsband wird in zwei Formaten herausgegeben: Als Buch im Verlag Werner Hülsbusch sowie als digitale Version in einem Open-Access-Repository unter der Creative-Commons-Lizenz CC-BY-SA 4.0 International. Im Rahmen der digitalen Veröffentlichung kann insbesondere weiteres Material zur Veranschaulichung bereitgestellt werden (bspw. Videos, Grafiken). Für den Beitrag kann unter folgenden Formaten gewählt werden:

Format  Beschreibung Seiten Online-Zusatzmaterial (opt.)
 Full-Paper klassischer wissenschaftlicher Artikel  10  Vortrag als Screencast
 Short-Paper  Fallbeispiele, Projektberichte (orientiert an wissenschaftlichen Kriterien)  5  Videos, Fotos, weiterführendes Material
 One-Sider  Kurzbericht, Unterrichtsmaterial, Fallbeispiel (muss nicht notwendig streng wissenschaftlichen Kriterien folgen, Literaturverweise optional)  1  Schwerpunkt auf Online- Illustration (bspw. Links, Videos)
Grafiken bzw. Poster grafische Darstellung (bspw. eines Projektes) inklusive kurzem Begleittext 2 bzw. DIN-A1 Weiterführendes Material (bspw. Videos) zur Erläuterung der Grafik

 

Eingereichte Poster können bei einem Poster-Gallery-Walk der EDU|days 2017 präsentiert werden.

Zeitplan

12.12.2016

verlängert bis 12.1.2017

Ende der Einreichfrist für Abstracts

22.12.2016

22.1.2017

Entscheidung über Annahme
12.03.2017 Abgabe der Erstversion der Beiträge
05.-06.04.2017 EDU|days 2017
Ende Mai 2017 Abgabe der finalen Beiträge
Juni 2017 Optional: Überarbeitung der Beiträge
Ende Juni 2017 Übergabe der Beiträge an den Verlag
September 2017 Erscheinen des gedruckten Tagungsbandes sowie der Online-Publikation

 
Da die geplante Publikation eine Leser/innenschaft aus dem wissenschaftlichen und schulpraktischen Kontext ansprechen will, wird der Reviewprozess in Zusammenarbeit wissenschaftlicher und schulpraktischer Expertinnen und Experten durchgeführt.

Es freuen sich über zahlreiche Einreichungen: Gerhard Brandhofer, Nina Grünberger, Klaus Himpsl-Gutermann, Edmund Huditz, Michael Steiner, Petra Szucsich

Link: Der Call als pdf

KidZ Logo  PH-logo-ac-gr  ZLI-PH-Wien-small-Abstand-weiß  bmb  Logo-eEducation-2016-CMYK

 Drucken